Wenn du dich hierher geklickt hast, bedeutet das wohl, dass du es geschafft hast und nun ein Mitglied unserer Fakultät bist!
Dazu erst mal ein großes „Herzlichen Glückwunsch“!!!

Damit du nicht ganz unvorbereitet in der Uni landest, haben wir dir hier mal ein paar Infos aufgeschrieben!
Kann aber nie schaden, schon vor dem ersten Uni – Tag oder auch vor dem Kennenlernwochenende, dass immer für das erste Semester organisiert wird, ein paar Infos zu haben!!!

Dann mal rein ins Vergnügen 🙂

Zu allererst mal ein paar Buchempfehlungen:

  • Staufer/Wolff: Zahnärztliche Propädeutik – Lernskript – Fachschaft Zahnmedizin Witten; Überarbeitete Version 2015 (Preis und Lieferung bei der Fachschaft erfragen)
  • Hellwig/Lehmann: Zahnärztliche Propädeutik; U&S Vlg.; 3.Aufl.2003; 42,00€
    (Die Bibel der ersten zwei Semester – MUST HAVE)
  • Hellwig/Klimek/Attin: Einführung in die Zahnerhaltung; U&F Vlg.; 3.Aufl.2003;
    (Eigentlich auch ne Bibel…ab dem 2. Semester sinnvoll!!)
  • Prometheus: Lernatlas der Anatomie, Kopf und Neuroanatomie; Thieme Verlag;
    (Extrem guter Atlas, gibt 3 Bände, sollte man haben!)
  • Rohen: Anatomie für Zahnmediziner; Schattauer Vlg; 3.Aufl.1994; Preis variiert da nur gebraucht erhältlich
    (die hier genannte Version ist oft schon vergriffen, aber DAS Anatomie-Buch an der UWH – MUST HAVE)
  • MLP: Duale Reihe – Anatomie; Thieme; 2006: Die mittlerweile (fast bessere) Alternative zum Rohen, für diejenigen, die den Rohen nicht mehr bekommen haben.
  • Sobotta: Spielend durch die Anatomie 1; U&F Vlg.;4.Aufl.;
    (nützliche Lernkarten! Aber nur für Knochen lernen geeignet!)
  • Zeeck: Chemie für Mediziner; Urban&Fischer; 6.Aufl.2005; 29,95€
    (Den und keinen anderen! – MUST)
  • Harms: Physik für Mediziner; Harms Vlg.; 16.Aufl.2004; 15,80€
    (Physik für Doofe und absolut ausreichend fürs Vorphysikum! – MUST)

In den ersten zwei Semester finden ein paar Pflicht-Praktika statt! Hier ein paar Kurzinfos dazu:

  • Physik:
    Praktikum nach Absprache mit dem Dozenten, meist zwei Wochen in den Wintersemesterferien in der Uni Dortmund.
  • Chemie:
    Praktikum nach Absprache mit dem Dozenten, meist einige Tage in den Wintersemesterferien im chemischen Institut der UWH in der Stockumer Straße.
  • Zahntechnisches Praktikum:
    Um zum Vorphysikum zugelassen zu werden, muss innerhalb der ersten beiden Semester ein zweiwöchiges Praktikum in einem Dental Labor absolviert werden. (Es sei denn, ihr habt solch ein Praktikum schon vor eurem Studiumsbeginn absolviert – Über die Anerkennung erhaltet ihr genauere Informationen im Studiendekanat ZMK).

Prüfungen im ersten Semester:

  • Präklinische Zahnmedizin – Klausur
    Werkstoffkunde und Biomaterialien – Klausur
    Anatomie: Schädeltestat (alle Knochen und Strukturen des knöchernen Schädels)

In der Vorklinik musst du einige Famulaturen absolvieren:

  • Nachtdienst (min. 40 Stunden):
    Diese Stunden sammelt man im Zahnärztlichen Notdienst der Universitätszahnklinik.
    Dieser ist von Mittwoch – Freitag 19.30 – 24.00 und Samstag & Sonntag 9.30 – 12.30 und 18.00 – 22.00 (wobei sich die Zeiten auch ändern können).
    Das erste Semester bekommt dazu eine Einführungsveranstaltung mit genauer Anweisung zu allen Aufgaben, die man an der Rezeption übernimmt. Bis vor Weihnachten „läufst“ du als Erstsemestler zweimal im Notdienst bei einem Vorklinker mit, der dir nochmal zeigt wie der Dienst praktisch ausschaut. Ab Januar des Wintersemesters wirst du dann regulär zum Notdienst eingeteilt.
  • Poliklinischer Dienst (min. 20 Stunden):
    Findet in der Chirurgischen Abteilung statt. Dazu musst du dich zunächst in der Chirurgie anmelden um dann mit den behandelnden Ärzten mitzulaufen.
  • Assistenz im Integrierten Kurs (min. 40 Stunden):
    Dieser findet in den Kursräumen im 2. OG der Zahnklinik statt. Kliniker sind immer auf der Suche nach Vorklinkern, die ihnen bei Patientenbehandlungen assistieren. Hierzu sind keine Vorkenntnisse nötig, das meiste erklärt dir der Kliniker während der Behandlung. Dies ist die beste Möglichkeit praktisches Arbeiten am Patienten zu lernen und auch mal Studenten aus der Klinik kennenzulernen!
    Assistenzen werden bei uns überwiegend über die Facebook-Gruppe „Zahni AG – Assistenz Gesuche“ gesucht und vergeben.
    zahniAG – Facebookgruppe

Semester-Ämter

Der Semestersprecher und sein Stellvertreter sind vor allem in den ersten Wochen damit beschäftigt Semesterlisten und Fotolisten zu erstellen. Sie sind Ansprechpartner für alle Dozenten. Die Semestersprecher sind automatisch aktive Mitglieder der Fachschaft.
Alles in allem bestehen ihre Aufgaben darin zu organisieren, zu vermitteln und wichtige Informationen weiterzuleiten.

Die Materialwarte sollten möglichst zwei Zahntechniker sein, die sich gut mit Instrumentarien und Materialien auskennen. Für jeden Propädeutiktag müssen vorher Materialien bestellt, abgeholt und ausgeteilt werden. Die beiden Materialwarte sind auch zuständig für Materialschrank des Semesters inkl. dessen Schlüssel und sollten möglichst einen Überblick über den Schrankinhalt haben.

Finanzwart: Wissen mit Excel umzugehen und Grundkenntnisse im Führen eines Bankkontos sollte man besitzen. Hat man noch dazu gute Nerven und viel Geduld sollte man diesen wirklich wichtigen Job übernehmen können. Kurz und bündig: Ein Semesterkonto für alle Einnahmen (Semesterumlage etc) und alle Ausgaben (Materialkosten etc.) muss angelegt und verwaltet werden.

Foto- und Adressenliste

In nahezu jeder ersten Vorlesung des ersten Semesters werden die Dozenten vom Semestersprecher eine Fotoliste mit Namen verlangen. Damit sei z.B. verhindert, dass es in mündlichen Prüfungen Verwechslungen gibt.
Die meisten Semester haben interne Facebook oder Whatsapp Gruppen in denen alle wichtigen Dinge besprochen werden können.

Klinikkleidung

Kunterbunte T-Shirts und kreative Tops zu tragen mag zwar für viele ein wichtiges Zeichen für Individualität sein, aber für den Klinik- und Propädeutikbetrieb ist das nicht erwünscht. Die Oberbekleidung muss ein kochfester Bauwollkasack in angemessener Größe (keine T-Shirts, Oberteile und nicht bauchfrei etc.) sein. Die Beinbekleidung muss aus einer kochfesten Baumwollhose in angemessener Größe (nicht ¾, zu eng, weit oder zu lang) bestehen. Die Schuhe sollten rutschfestes, wasserdichtes, geschlossenes, adrettes weißes Schuhwerk sein. Alle Kleidungsstücke müssen bei 90° C mindestens 10 min gewaschen werden, damit auch die letzten Bakterien abgetötet werden!
Für die Vorklinischen Semester wird deinem Semester in der ersten Woche eine Farbe zugeteilt.

Dentaldepot

Im ZBZ befindet sich im 2. Stock (Ebene des integrierten Kurses) ein Nordwest Dental. Dort können allerlei Materialien und Instrumente gekauft werden.

Smart-Card

Die Smart-Card ist nicht nur ein Studentenausweis, sondern auch VRR/NRW-Fahrkarte, Schlüsselkarte zur Uni, sowie zur Bibliothek, den Umkleiden, Kopierkarte und Guthabenkarte für die Cafeteria und sämtliche Essensautomaten. Daher: nicht verlieren (eine neue kostet 50€!!) Ab 19.00 kann wochentags und am Wochenende ganztags eine weitere Person im VRR-Gebiet mitfahren.

Das große Who is Who

Departmentsleiter: Herr Prof Zimmer
Klinikleiter: Herr Dr. Tolsdorf
Verantwortliche für Lehre: Frau OÄ Dr. Gerhards
Studiensekretärin: Frau Tanja Karaus, Frau Regina Jabs
Prüfungssekretariat: Frau Galuschka

Histologie-Labor: Frau Hausmann (Dort erhältst du Behälter mit verdünnter Thymollösung, um Echtzähne zu konservieren. Schon im ersten Semester mit dem Sammeln anfangen!!!)

Hausmeister: Herr Becker (Zuständig für alle Reparaturen rund um die Phantom-Einheiten in den Propädeutikräumen. Sein Büro befindet sich neben dem Gipsraum)