Du suchst nach einer Uni, an der du Zahnmedizin studieren kannst?
Dann haben wir hier einige Informationen für Dich zusammengestellt!
Warum interessierst Du Dich für unsere Uni? Hast Du schon mal über einen Bekannten von uns gehört? Oder durch Medien, wie Google zum Beispiel? Oder bist Du interessiert an einem persönlichen, objektiveren Auswahlverfahren, anders als bei der ZVS?
Wir möchten Dich, egal warum du hier gelandet bist, gerne ein wenig über die Uni und das Studium aus unserer, studentischen Sicht, informieren und Dir so ein paar interessante Aspekte unserer Uni beschreiben.

Wichtig ist, dass wir uns von all den staatlichen Unis unterscheiden, unter anderem weil wir eine private Universität sind. Das bedeutet, dass z.B. in unserer Department alle Professoren, Doktoren, Dozenten und sogar wir Studenten ganz wesentlich daran beteiligt sind, die Uni weiterzuentwickeln und zu unterstützen. Das bezieht sich für uns Studenten nicht nur auf die Studienbeiträge, sondern ganz besonders auf die Eigeninitiative und Eigenverantwortung die jedem Studenten zukommt!

Für uns ist es wichtig, dass Du Dich in unserer Uni wohl fühlst und Spaß an Deinem Studium hast. Witten ist nicht die Adresse, um ein Fachidiot zu werden. Darum wurde mit der Gründung der Fakultät 1984 das Studium fundamentale als zusätzliche Möglichkeit, sich neben der Entwicklung der fachspezifischen Kompetenz, auch andere persönliche Interessen zu pflegen, für uns Studenten eingerichtet. Wenn Du etwas über Rhetorik, Schreiben und Multimedia lernen möchtest, oder etwas Künstlerisches, wie Steinmetzen, Tanz oder Musik, oder doch lieber etwas Geschichtliches, Philosophisches oder Naturkundliches ist ganz Dir überlassen.
Was hier noch hinzukommt ist, dass du in den Kursen des Studium fundamentales nicht nur mit Zahnis, sondern auch mit Studenten aus allen anderen Fakultäten der Uni, sitzt. Auf diesem Weg lernst du also immer mehr Leute kennen!

Unser Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ist klein. Da wir nur einmal im Jahr, genauer im Wintersemester, ein neues erstes Semester auswählen, sind wir derzeit ca. 230 Studenten ( seit 2011 nehmen wir statt 30 nun 40 Studenten auf.

Aber aus diesem Grund ist das zusammenleben zwischen Dozent und Student besonders eng und zwischen den Studenten natürlich noch enger. Dies ist auch der Grund, warum man in Witten mit etwas Initiative viel bewegen kann. Die Wege sind kurz!

Zum zahnmedizinischen Studium selbst, wollen wir Dir jetzt kurz etwas erzählen.

Bei uns ist das Studium wesentlich praktischer angelegt, als an den meisten anderen Hochschulen Deutschlands.
Du beginnst, neben den klassischen Fächern der Anatomie, Biologie, Physik und Chemie, bereits im ersten Semester mit dem direkten Kontakt zur Zahnmedizin, was das Studium sehr lebendig und spannend werden lässt. In der Zahnärztlichen Propädeutik, welches vom 1. bis 6. Semester stattfindet, lernst Du viele praktische Dinge des Zahnarztberufes. Schon im 2. Semester wirst Du an Kunststoffzähnen Amalgam und Kompositefüllungen legen (an manchen anderen Unis machen Studenten diese Erfahrung erst im 6. Semester, sodass sie in der Klinik weniger Erfahrung auf diesem Gebiet haben).
Besonders interessant ist für Dich der Kurs Präventive Zahnheilkunde. Hier lernst Du viele Basics der Zahnmedizin wie z.B. Karies, Fluoride, Parodontitis und andere kennen. Besonders spannend wird dieses Fach ab dem 2. Semester, denn in diesem Semester wirst Du die ersten Schritte als behandelnder Zahnarzt machen. Du und Deine Kommilitonen werdet euch gegenseitig untersuchen und dabei erste Anamnesen erstellen und gegenseitig eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Im 5. Semester bekommst Du dann sogar echte Patienten zugewiesen, bei denen Du einen allgemeinen Befund zusammenstellst, einen Fotostatus erstellst und sogar eine professionelle Zahnreinigung durchführst. An anderen Unis wäre so was zurzeit nicht möglich. Dort bekommst Du frühestens im 7. Semester einen Patienten zu Gesicht, den Du wirklich selbst und eigenständig behandeln darfst!!!
Als Erstsemestler wirst Du schon voll in den Klinikalltag integriert. So musst Du unter anderem 2-3 Mal pro Semester im zahnärztlichen Not- oder Wochenenddienst die Patientenaufnahme besetzen. Dort erfasst Du die Patienten und leitest diese an den Arzt weiter. Du darfst und sollst hier sogar dem Arzt hin und wieder mal assistieren und übernimmst sozusagen den Job der/s Zahnarzthelfer/in. Sprich Du bist nicht nur ein vielleicht gelangweilter Zuschauer, sondern mitten im Geschehen drin.
Des Weiteren wirst Du gleich ab dem 1. Semester von den klinischen Studenten gefragt, ob Du ihnen bei ihrer Behandlung assistieren möchtest. Du bist also wieder mitten in der Praxis und darfst mitmachen.

Du siehst, dass das Studium bei uns wirklich sehr Praxisnah ist und so sehr interessant wird.

Wir hoffen, dass wir Dich nicht zu lang aufgehalten haben und hoffentlich Dein Interesse an unserer Uni und unserem Studiengang geweckt.

Falls Du jetzt noch mehr über uns wissen möchtest, schau Dich doch noch ein bisschen auf unserer Fachschaftsseite um oder durchsuch unsere Uni-Internetseite.

Wenn Du noch mehr über das Studium aus studentischer Sicht erfahren möchtest, dann schick uns doch einfach eine Mail.

Wenn Du uns mal persönlich sprechen möchtest, komm doch einfach mal bei einer Infoveranstaltung vorbei (zum Beispiel einem Campus Tag).